Orchester der Akademie St. Blasius
Lexikon

Benedikt Huber

 width= Benedikt Huber stammt aus Bayern. Früh war er von Musik und vom Violoncello begeistert, und früh versuchte er sich an ersten Kompositionen. Nach mehreren Uraufführungen seiner Werke an seiner Schule war Benedikt Huber als Cellist bei zahlreichen Kirchenmusik-Konzerten und im Orchester der Oberammergauer Passionsspiele 2010 engagiert. An der Universität Innsbruck absolvierte er ab 2010 ein Musikwissenschaftsstudium und in der Klasse Franz Baur am Tiroler Landeskonservatorium ab 2014 das Studium der Komposition und der Musiktheorie. In Zusammenarbeit mit Windkraft – Kapelle für Neue Musik, mit dem Ensemble konstellation, zahlreichen Kammermusikgruppen aus Studierenden und Berufsmusikern im Raum Innsbruck und dem Orchester des Musikgymnasiums Innsbruck gelang eine Reihe von erfolgreichen Uraufführungen seiner Werke. Mehrere Werke Benedikt Hubers wurden auch mit Preisen ausgezeichnet.