Orchester der Akademie St. Blasius
Lexikon

Michael Köck

 width= Der Dirigent Michael Köck stammt aus Imst und studierte am Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck, an der Universität Mozarteum Salzburg und an der Hochschule Luzern – Musik, wo er im Jahr 2012 sein Masterstudium Dirigieren in der Meisterklasse von Prof. Ralf Weikert mit dem Dirigat von Strawinskys „Feuervogel“ mit dem Philharmonischen Orchester Russe (Bulgarien) abschloss. Während seines Studiums in Luzern dirigierte er u.a. das Luzerner Symphonieorchester, das Collegium Musicum Luzern und Ensembles der Hochschule Luzern. Musikalische Assistenzen führten ihn ans Staatstheater Mannheim und zum Richard Wagner-Festival in Wels. Derzeit ist Michael Köck Dirigent des Universitätsorchesters Luzern und des Kammerorchesters ArgeTon Zürich. 2016 war er Mitinitiator und -gründer des Konzertvereins Imst, dessen künstlerischer Leiter Michael Köck nun ist. Diese neue kulturelle Institution setzt sich insbesondere mit der klassischen Musikkultur in Zusammenhang mit (der Imster) Stadtentwicklung auseinander. Außerdem schloss Michael Köck 2017 den Universitätslehrgang „Kuratieren in den Szenischen Künsten“ an der Paris-Lodron-Universität Salzburg ab.